Lehrstuhl Physikalische Chemie (PC) & innoFSPEC, Universität Potsdam, Institut für Chemie – Kurzprofil

Steckbrief   Logo Uni Potsdam Logo innoFSPEC

Website: https://www.chem.uni-potsdam.de/groups/pc//

Sitz des Lehrstuhls: Potsdam, Brandenburg

Gründungsjahr: 1991 (gesamte Universität), 2000 (PC)

Anzahl Mitarbeiter: 45 (PC)

Hauptansprechpartner im Netzwerk Bio-PAT: Prof. Dr. Hans-Gerd Löhmannsröben

Position: Lehrstuhlinhaber UPPC sowie Management & Coordination des innoFSPEC, Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)

 

Produkte / Produktgruppen / Dienstleistungen / Kompetenzen:

– Entwicklung optischer Sensorik für Labor, Prozessanalytik und -kontrolle sowie Diagnostik (z.B. Spektrometer, Refraktometer, Mikroskop-Systeme)

– Fokus auf Laserspektroskopie:

  • Hohe zeitliche, räumliche & spektrale Auflösung
  • Bildgebung und Einzelmoleküldetektion
  • Photonendichtewellenspektroskopie
  • Ionenmobilitätsspektrometrie und LIBS

– Grundlagenforschung,  z.B. Untersuchung von photophysikalischen und photochemischen Primärprozessen, Charakterisierung von Nanopartikeln

– Anwendungsforschung, z.B. optische Prozess- und Qualitätssensorik –> Joint Lab OPAT (Optische Prozessanalysen­technologie)

– Mitarbeit in folgenden Arbeitsgruppen bzw. Zentren:

 

Auf der Suche nach Partnern / Kooperationen für:

– F & E & I – Projekte zu o. g. Themen (öffentliche Förderung oder Industrie)