Bio-PAT Netzwerk: Bio-Process Analytical Technologies

Kooperationsnetzwerk Bio-PAT im Bereich der Bioanalytik und -prozesskontrolle für verbesserte Bioprozess-Charakterisierung in den folgenden Anwendungsbereichen: Industrielle Biotechnologie, Pharma / medizinische Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie / Ernährung, Umwelttechnologie und Bioenergie.

Information in English can be found in our Flyer Bio-PAT, on LinkedIn and here.

Produkte und Dienstleistungen von Mitgliedern

Mitglieder Netzwerk Bio-PAT

Ziele

Kooperationen aufbauen

Vernetzung und Kooperation zwischen KMU, Forschungsinstitutionen, Hochschulen und Industrie im Bereich PAT in Bioprozessen.

Wirtschaftlichkeit stärken

Stärkung der Marktposition und Innovationskraft sowie Erhöhung der Sichtbarkeit der Mitglieder.

Neue Absatzmärkte erschließen

Erweiterung des Portfolios der Mitglieder an prozessanalytischen Technologien sowie Erschließung neuer Absatzmärkte.

Interdisziplinarität

Bündelung von Kompetenzen aus den Bereichen Sensortechnologie & Bioprozessmonitoring, Reaktordesign, (Mikro-)Elektronik und IT & Software.

Entwicklungen von PAT

Entwicklung neuer Methoden zur Bioprozessanalytik für verbesserte Prozesscharakterisierung durch Kooperation von Herstellern und Anwendern.

Wissenschaft und Forschung

Förderung von Wissenschaft und Forschung durch die geplanten Aktivitäten und Services im Netzwerk Bio-PAT (z.B. Forschungs-Verbundprojekte, Veranstaltungen).

Aktivitäten und Services

Kooperation

Vernetzung von Herstellern und Anwendern von prozessanalytischen Technologien in Bioprozessen.

Forschungs-Verbundprojekte

Vorbereitung, Initiierung und Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte im Bereich PAT in Bioprozessen.

Präsentation und Marketing

Unterstützung bei Netzwerk-relevanten Auftritten auf Messen, Konferenzen, Kongressen und Marketing-Aktivitäten.

Veranstaltungsorganisation

Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen (Workshops, Seminare, etc.) und bei der Bewerbung dieser.

Publikationen

Unterstützung bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen zur Verbreitung von Forschungsergebnissen.

Material für die Lehre

Unterstützung bei der Bereitstellung von Materialien für Lehrveranstaltungen zum Thema PAT in Bioprozessen.

Fragen und Antworten

KMU, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, die prozessanalytische Technologien oder Bestandteile davon (z.B. Software, Elektronik) entwickeln.

Anwender von PAT in Bioprozessen.

Entwickler von Datenmanagement-Systemen und Systemingrations-Tools.

Nein. Das Netzwerk fokussiert sich allerdings anfangs auf die Region Berlin-Brandenburg und soll später auf nationaler und internationaler Ebene erweitert werden.

Ja, es handelt sich hierbei um einen Jahresbeitrag. Dieser bemisst sich an der Anzahl der Mitarbeiter und ob der Interessent bereits Mitglied in einem Netzwerk in Berlin/Brandenburg ist. Bei konkretem Interesse kontaktieren Sie uns bitte.

Nein, alle Mitglieder haben die gleichen Rechte und Pflichten.

Logo Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und BetriebeJa, das Netzwerk wird für 3 Jahre bis zum 31.05.2022 im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) hälftig mit Mitteln des Bundes und des Landes Berlin finanziert. Daher sind wir auch in der Transparenzdatenbank gelistet. Die zuständige Stelle ist die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

Ja, wenn nicht explizit anders beschrieben. Wir wollen auch für Interessierte offen sein und informieren.

Die rechtliche Grundlage bildet der Verein Bio-PAT e.V. (siehe auch Impressum).

Organigramm Bio-PAT e.V.
Organigramm Bio-PAT e.V.

Kommende Termine